Serra de Tramuntana
Unesco - World heritage
Serra de Tramuntana

Jakob I

 

Jakob I

Er wurde im Jahre 1208 in Montpeller (Okzitanien) geboren und war der Sohn von König Peter dem Katholischen (Peter II. von Aragón und Peter I. von Katalonien) und Maria von Montpeller. Er leitete persönlich die Eroberung von Mallorca, die im September 1229 begann, als ein Geschwader von über hundert Schiffen mit 15.000 Soldaten in Santa Ponça landete. Die Schlacht von Portopí bereitete dem Heer den Weg in die Hauptstadt Madina Mayurqa, deren Belagerung drei Monate dauerte und mit dem Überfall vom 31. Dezember endete. Heute noch wird an diesem Tag auf Mallorca die Festa de l’Estendard in Gedenken an die Eroberung der Stadt gefeiert.

Am 1. März 1230 unterzeichnete Jakob I. die Carta Pobla oder ‘Carta de Franquesa’ von Mallorca, ein Dokument, das die Regeln für die Wiederbevölkerung der Insel und für die Bildung von neuen Besiedlungszentren festlegte. Die militärischen und territorialen Erfolge von Jakob I. gipfelten in der Eroberung des gesamten Königreichs Valencia im Jahre 1245, wo er 1276 starb.

Geburts- und Todesdaten
Montpeller 1208 – Valencia 1276