Serra de Tramuntana
Unesco - World heritage
Serra de Tramuntana

Possessions | Serra de Tramuntana Weltkulturerbe

 

Eine possessió ist eine großer Grundbesitz oder ein landwirtschaftliches Gut von mehr oder weniger großer Ausdehnung, zu der ein kleiner Siedlungskern gehört, die cases de possessió, das eigentliche Zentrum der Nutzung und der Produktion. Sie haben ihren Ursprung in der Aufteilung des Landes unter den Adligen, die 1229 an der katalanischen Eroberung Mallorcas teilnahmen, eine Aufteilung, die auf der Grundlage der zuvor bestehenden islamischen Aussiedlerhöfe erfolgte. Daher sind die Eigentümer dieser Fincas normalerweise mit Abkömmlingen der Adelsfamilien von Großgrundbesitzern verwandt. Auf den possesions finden sich Einrichtungen von großem ethnologischem Interesse: die Kohlenmeiler (Lager für die auf dem Gut erzeugte Holzkohle), die Bodegas (vor allem an den Küsten von Valldemossa, Deià und Banyalbufar) oder die Verteidigungstürme, typisch für die Fincas nahe der Küste.

Die possessió war Jahrhunderte lang das Herzstück der traditionellen Land- und Viehwirtschaft. Die Fincas haben sich an den Lauf der Zeit angepasst, und die Notwendigkeiten oder der Wille ihrer Besitzer haben zu unterschiedlichen baulichen Modellen geführt. Manche sind als Festung angelegt - wie Son Marroig (Deià) - und andere bestehen aus barocken Palästen - wie Alfàbia (Bunyola) - oder aus neoklassischen Palästen - wie Raixa (Bunyola). 

NÄHERE INFORMATIONEN