BEACHES

 
Cala Fornells. Calvià
Hübscher grobkörniger Sandstrand mit kristallklarem Wasser und Felsenküste, mit umfangreichen touristischen Einrichtungen.

Cala d’Egos – Cala en Basset. Andratx
Zwei jungfräuliche Strände ohne Serviceangebot, die nur zu Fuß zu erreichen sind und kaum frequentiert werden. Cala d’Egos ist ein Strand mit feinem weißen Sand und Cala in Basset ist ein Kieselsteinstrand. Beide bieten Ausblicke auf sa Dragonera und klares, durchsichtiges Wasser.

Playa de Sant Elm und Cala Conills. Andratx
Der Strand von Sant Elm ist ein feiner Sandstrand mit türkisfarbenem Wasser und aller Art von Serviceangebot, der im Sommer stark besucht ist. Cala Conills bildet einen kleinen Meereseinschnitt mit Steinstrand und Landungsbrücke.

Cala Estellencs. Estellencs
Kleiner Strand mit Kieselsteinen, der von den Bewohnern von Estellencs genutzt wird. Auf der einen Seite sieht man escars oder in den Felsen gehauene Fischerhäuschen, in denen Boote und Fischfangutensilien gelagert werden.

Cala de Banyalbufar. Banyalbufar
Die Bewohner von Banyalbufar erfreuen sich an diesem Strand mit Steinen und kristallklarem Wasser, den man vom Dorf aus zu Fuß erreicht. Im Sommer ist das einzige Strandrestaurant geöffnet.

Es Port des Canonge. Banyalbufar
Eine Wanderung von Banyalbufar über den Weg namens sa Volta des General bis zu diesem Strand ist sehr lohnenswert, obwohl er auch im Auto erreicht werden kann. Hier finden sich viele kleine Boote und Fischerhäuschen.

Cala de Valldemossa. Valldemossa
Man erreicht die Bucht über eine kurvenreiche Straße, auf der man vorsichtig fahren sollte. Kristallklares Wasser an einem Strand aus Sand, Kies und Resten von Neptungras. Der Ort, in dem es ein Restaurant gibt, ist im Sommer recht belebt.

Cala Deià. Deià
Kiesstrand mit schickem Ambiente, sehr belebt im Sommer. Er verfügt über einen Parkplatz und einige Strandrestaurants, in denen frischer Fisch serviert wird.

Llucalcari. Deià
Jungfräuliche, idyllische Bucht, mit Strand aus Geröll und Kies und einigen großen Felsen. Man muss in der Nähe des Ortskerns von Llucalcari parken und das letzte Wegstück zu Fuß zurücklegen.

Cala Tuent. Escorca
Trotz Bebauung ist dies ein paradiesiescher Strand mit Sand und Kieselsteinen, umgeben von Pinien und Olivenbäumen, die das Wasser zu küssen scheinen. Es gibt ein Restaurant in der Nähe.

Sa Calobra. Escorca
Der Torrent de Pareis mündet bei diesem Sandstrand auf spektakuläre Weise ins Meer und bildet eine der wildesten Landschaften der Serra de Tramuntana. Sehr beliebt im Sommer und mit allen wünschenswerten Serviceeinrichtungen.

Cala de Sant Vicenç. Pollença
Kleine touristische Ansiedlung rund um vier kleine Buchten: Cala Barques, Cala Clara, Cala Molins und Cala Carbó. Sandstrände, kristallklares Wasser und Restaurants.

Cala Pi de Sa Posada. Pollença
Auch als Playa de Formentor bekannt, liegt dieser Strand gegenüber der gleichnamigen Felseninsel. Langer Sandstrand mit glamourösem Ambiente im Sommer, mit aller Art von Serviceeinrichtungen.

Cala Bóquer. Pollença
Strand mit Kieselsteinen und klarem, durchsichtigem Wasser, jungfräuliche Landschaft, deren einzige Bebauung ein kleiner Stapelplatz für Fischer ist. Man erreicht ihn zu Fuß ausgehend von der Urbanisation Bóquer in Port de Pollença.